Schulordnung

 

Wir sind eine Gemeinschaft, in der sich jeder nach seinen Fähigkeiten entwickeln und mit Freude lernen kann, um in der Schule erfolgreich zu sein. Damit unser Zusammenleben und unsere gemeinsame Arbeit gelingen, müssen alle am Schulleben beteiligten – Schüler, Lehrer und Eltern – ihren Teil dazu beitragen.

Wichtig sind uns im Miteinander:

 

Respekt, Toleranz und Ehrlichkeit

Wir gehen freundlich miteinander um, grüßen uns und sagen „bitte“ und „danke“.

- Wir sind alle unterschiedlich – und das ist auch gut so!

- Wir respektieren die Meinung anderer und dürfen unsere eigene Meinung, angemessen, frei äußern.

- Wir gehen sorgsam mit dem Lebensraum Schule um und halten ihn sauber (auch die Toiletten!)

- Wir gehen ordentlich mit fremden und eigenen Gegenständen um.

 

Gewaltverzicht in Wort und Tat

Wir sprechen miteinander und nicht übereinander.

- Wir verletzen uns weder seelisch noch körperlich. Daher verzichten wir auf direkte und indirekte Beleidigungen und Ausgrenzungen. Dies gilt innerhalb und außerhalb der Schule.

- Wir lösen Konflikte gewaltfrei.

 

Lernen und Persönlichkeit entfalten, um unsere Ziele zu erreichen

Jeder hat das Recht ungestört zu lernen und zu unterrichten.

- Wir arbeiten leise und nehmen Rücksicht auf die anderen.

- Wir sind zuverlässig im Umgang mit Zeit, Lern- und Arbeitsmaterialien und halten uns an Absprachen.

- Wir nutzen während der Schulzeit keine schulfremden Gegenstände.

 


Gegenseitige Unterstützung und Achtung

Wir achten aufeinander und helfen uns gegenseitig.

- Wir sind füreinander da – Wir sind ein Team!

- Wir sind mutig – Wir schreiten ein, wenn andere Hilfe brauchen.

 

Verboten ist…

 … das unerlaubte Verlassen des Schulgeländes während der Schulzeit.

 … das Konsumieren von Suchtmitteln aller Art (Alkohol, Zigaretten …)

 … das Aufhalten auf den Toiletten.

 … das Werfen von Gegenständen.

 … das Kauen von Kaugummi.