Vom Schülercafé zur Schülerfirma

Aus der Idee heraus, einen Ort des Zusammenkommens mit leckeren Snacks und Getränken für alle Schüler*innen der Golden-Bühl-Schule zu arrangieren, wurde im vergangenen Schuljahr das Schülercafé ins Leben gerufen. Mittlerweile sorgt das leckere Angebot bei allen am Schulleben beteiligten Personen für Begeisterung. Im Rahmen eines Club-Angebots startete das Café, unter der Leitung von Frau Winnik und Frau Maninger, mit vielen motivierten Schüler*innen aus den Klassenstufen fünf bis acht. Nachdem der Fokus anfangs auf der Zubereitung sowie dem schulinternen Verkauf von Gebäck, Sandwiches und Getränken lag, sorgte das einzigartige Angebot schnell auch außerhalb der Golden-Bühl-Schule für Aufsehen. So wurde das Schülercafé-Team mit dem Catering des Festakts zum 50-jährigen Bestehen des Geschichts- und Heimatvereins Villingen (GHV) im Münsterzentrum beauftragt. Mit der Geschäftsstrategie, welche sowohl die Produktion, als auch die Bereitstellung von Speisen und Getränken beinhaltet, hat das Schülercafé, mit seinen mittlerweile 16 engagierten und tatkräftigen Schüler*innen, etwas ganz Besonderes ins Leben gerufen. So ist dem Schülercafé Team nicht nur eine glückliche Kundschaft wichtig, sondern vor allem auch der Zusammenhalt untereinander sowie der Spaß beim Backen, Einkaufen, Kalkulieren von Mengen und Preisen. Mittlerweile kann sich das Schülercafe eine „Schülerfirma“ nennen, die den Schüler*innen der Golden-Bühl-Schule die Möglichkeit eröffnet, gemeinsam Kenntnisse und Fähigkeiten zu entwickeln sowie Erfahrungen zu sammeln, die nicht nur ihre Aussichten der Lehrstellen- bzw. Arbeitsplatzsuche verbessern, sondern auch eine hervorragende Basis für ihr weiteres Leben bieten.

 

Zurück